ATAK 2011


12/2011
Emelie Östergren
Schwermütige Bildgeschichten aus dem lichten Bullerbü-Land: Die Schwedin Emelie Östergren fühlt sich als Außenseiterin in einer Welt, in der man jederzeit die Kontrolle über die eigenen Gefühle erwartet

 

11/2011
Charles Burns
Der Amerikaner ist Meister albtraumschwarzer Szenarien. Inzwischen gibt es sein 400-Seiten-Werk »Black Hole« in deutscher Übersetzung

 

10/2011
Fabio Zimbres
Sao Paulo mag Brasiliens Kunstnabel sein, im beschaulichen Porto Alegre aber lebt und arbeitet Fabio Zimbres – er gilt als einer der international wichtigsten Künstler des Landes

 

09/2011
Manfred Bofinger
Er war extrem produktiv, und seine lockeren, pointierten Zeichnungen machten ihn schon beizeiten berühmt. In diesem Jahr wäre er 70 Jahre alt geworden

 

07-08/2011
Benito Franco Jacovitti
Sein Vater verehrte Mussolini, prompt verpasste er dem Sohn dessen Vornamen. Jacovitti, der Altmeister des italienischen Comics, hat sich von dieser Hypothek mit Können und Übermut befreit

 

06/2011
Yuichi YokoYama & Yusaku Hanakuma
Wie ist das doch mit den Klischees über die Japaner? Sie scheinen nie die Beherrschung zu verlieren und ertragen Unglück mit erstaunlicher Demut … Ein Blick in populäre Manga- und Kinderbücher zeugt, dass der Glaube vom stillen Seelenleben ein großer Irrtum ist

 

05/2011 
Ghanas Filmplakate
Es gibt sie noch: handgemalte Filmplakate, jedes ein Unikat. In Ghana wird diese Kunst gepflegt. Auch wenn sie von Monstern, Unheil, Tod wimmelt und für hiesige Betrachter befremdlich sein mag, ist sie etwas ganz Besonderes

 

04/2011
ATAKS Welt
Ein Porträt in eigener Sache: Georg Barber alias ATAK. Jeden Monat stellt er im MAGAZIN Künstlerkollegen vor und zeichnet sie dazu auch noch im eigenen Stil. Der Ex-Punker, aus dem nebenbei ein Professor wurde, mag inzwischen Bilderbücher mehr als Comics

 

03/2011
Gosia Machon
Die junge Illustratorin hat Mut zu künstlerischer Radikalität. Bei ihr schrumpft der Mensch zur kleinen Figur im großen Welttheater. Oft kommen ihre Szenerien wie Bühnenbilder daher

 

02/2011
Street Art in Sao Paulo
Brasiliens 18-Millionen-Metropole Sao Paulo ist architektonisch nicht sehr attraktiv, dafür hat die Stadt unzählige Graffiti- und Street-Art-Künstler, die aus öden Wänden eine endlose Freiluftgalerie machen

 

01/2011
Gerald Sichel
Er setzte den Kulleraugen im Comic ein erstes Denkmal, und zwar schon durch den Titel eines Buches: »Oogley Oo«. Gerald Sichel war ein früher Pionier des Genres, doch seine Biografie ist schwer zu rekonstruieren